TALANCE
Instrumenteneinführung zur Planung des Personalbedarfes und -einsatzes

Instrumenteneinführung zur Planung des Personalbedarfes und -einsatzes

  • Für eine optimierte Planung des kurz-, mittel- und langfristigen Personalbedarfes und -einsatzes
  • Für die Einführung einer effektiven qualitativen Personalbedarfssteuerung als Teil eines Talent Management-Modells
  • Für die strategische Ausrichtung Personalplanung insbesondere in Bezug auf den demographischen Wandel

Früher ist die Personal­planung im Rahmen eines Geschäfts­modell­ansatzes eher als Unterstützungs­prozess der Personal­beschaffung wahrgenommen worden. Der Planungs­prozess war in diesem Fall als iteratives Vorgehen zwischen gemeldeten Personal­anforderungen der operativen Einheiten und der strategischen Weichen­stellung der Unternehmens­führung gekennzeichnet. Dieser Ablauf erscheint aus heutiger Perspektive in zweierlei Hinsicht zu kurz gegriffen: (1) Der Einsatz moderner Talent Management-Instrumente stellt erhöhte Anforderungen an die qualitative Steuerungs­komponente der Personal­planung. (2) Die zukünftigen Herausforderungen des Talent- und Workforce Management insbesondere bezogen auf den demographischen Wandel müssen durch ein strategisches Planungs­instrumentarium aufgegriffen werden.

Wir optimieren bestehende Personal­planungsinstrumente oder führen innovative Steuerungs­prozesse ein. In diesem Zuge wollen wir die qualitative Aussagekraft des Instrumentes erhöhen. Hier ist eine Verzahnung insbesondere mit dem Kompetenz­management, dem Employer Branding, der Personal­beschaffung und dem Talent Relationship Management anzustreben. Idealerweise wird ein entsprechendes Projekt um die strategische Komponente der demographischen Planung ergänzt. So wird die Personal­planung vom reaktiven Unterstützungs­prozess zur einem proaktiven Steuerungs­prozess und sichert die Zukunfts­ausrichtung der Personalressourcen.